Tipps zur Sicherheit im Internet

Eine Figur aus

Persönliche Daten sollte man online am besten nicht preisgeben, und es ist wichtig, dass unsere Spieler verstehen, welches Sicherheitsrisiko sie eingehen, wenn sie diese Informationen verraten. Daher würden wir Ihnen, den Eltern, raten, mit Ihrem Kind über folgende Dinge zu sprechen:

  1. Ihr Kind sollte einen Spieler- oder Charakternamen wählen, der nicht die wahre Identität preisgibt. Es sollte auch zweideutige Namen vermeiden, selbst wenn sie völlig harmlos erscheinen. Denken Sie daran, wie der Name von anderen Spielern wahrgenommen wird.
  2. Das Passwort Ihres Kindes sollte an niemanden außer Ihnen selbst weitergegeben werden. Jemand könnte sich im Spiel mit dem Passwort als Ihr Kind ausgeben und es so in Schwierigkeiten bringen.
  3. Ihr Kind sollte sich immer dessen bewusst, sein, dass es die Leute, mit denen es im Spiel spricht, nicht wirklich kennt. Ihr Kind sollte niemals persönliche Daten wie zum Beispiel seinen echten Namen, sein Alter, seinen Aufenthaltsort, seine Telefonnummer oder den Namen seiner Schule herausgeben.
  4. Ihr Kind sollte Sie immer fragen können, wenn im Spiel jemand etwas sagt, was es ängstigt oder wenn es jemand nach persönlichen Daten im Internet fragt.
  5. Wenn Sie Bedenken haben, dass Ihr Kind diesen Tipps Folge leistet, sollten Sie es vielleicht nur unter Aufsicht spielen lassen. Sie könnten sich zum Beispiel selbst ein Konto erstellen und mitspielen.

Mehr über Sicherheit im Spiel.

Wir raten allen Eltern, die Webseiten am Ende dieses Ratgebers zu besuchen. Diese Seiten enthalten wichtige Informationen über das Internet.